In einer abstrackten Bildinstallation wird die Erdekugel von zwei Händen hochgehalten. Aus der kleinen Erdkugel ragt ein tropfender Wasserhahn. Der Hintergrund ist gefüllt mit Wasser.
©Chinnapong - stock.adobe.com

Destination 5 - Klimamaßnahmen an Land und in den Ozeanen und Gewässern

Die Auswirkungen des Klimawandels auf terrestrische und aquatische Ökosysteme, auf natürliche Ressourcen, Landwirtschaft und Lebensmittelsysteme müssen untersucht und Linderungs- und Anpassungsoptionen identifiziert werden. Dies Bedarf der Anwendung von inter- und multidisziplinären Forschungsansätzen und Investitionen in vielfältigen Aktivitäten. Zunächst braucht es aber ein besseres Verständnis davon, wer und was diesen Auswirkungen ausgesetzt ist, wie empfindlich die Ökosysteme darauf reagieren und wie verletzlich sie sind, welche Kosten damit verbunden sind und wie ausgeprägt deren Anpassungskapazität ist. Im Rahmen dieser Destination werden die Zielkonflikte und Synergien zwischen den unterschiedlichen Zielen für nachhaltige Entwicklung, wie zum Beispiel Gesundheit, Lebensmittel- und Ernährungssicherheit, Ökosystemdienstleistungen und Biodiversitätsschutz ebenfalls erforscht.

Ziele der Destination

Der „Do no significant harm“ Eid des Europäischen Green Deals erfordert eine sorgfältige Prüfung der Zielkonflikte und Synergien zwischen den Nachhaltigkeitszielen, einschließlich Gesundheitsschutz, Lebensmittel- und Ernährungssicherheit, Ökosystemleistungen und Erhaltung der biologischen Vielfalt an Land und im Meer. Nur durch den Erhalt und die Verbesserung der natürlichen Kohlenstoffsenken der Erde (Böden und Pflanzen, Wälder, landwirtschaftlich genutzte Flächen, Feuchtgebiete und die Ozeane) kann ein maßgeblicher Beitrag zur Stärkung des Nexus von Ozean/Aquatischen Ökosysteme/Landnutzung und Klima geleistet werden.

Erwarteter Impact der Destination

Das Verständnis der Auswirkungen des Klimawandels auf die Primärproduktion und die natürlichen Systeme ist eine notwendige Voraussetzung für politische und gesellschaftliche Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel und zu dessen Eindämmung. Forschungsvorhaben im Rahmen dieser Destination sollen plausible Lösungen aufzeigen, wie ein Beitrag zum Klimaschutz an Land, in den Ozeanen und im Wasser geleistet werden kann, insbesondere in Hinblick auf:

  • Bewertung der Auswirkungen des Klimawandels auf Land- und Meeresumwelt, die natürlichen Ressourcen, die Landwirtschaft und die Nahrungsmittelsysteme,
  • F&I zur Anpassung und Stärkung der Widerstandsfähigkeit der Land- und Forstwirtschaft sowie der Küstengebiete an den Klimawandel,
  • Beitrag zum Erhalt und Verbesserung der natürlichen Kohlenstoffsenken der Erde (Böden, Pflanzen, Wälder, landwirtschaftlich genutzte Flächen, Feuchtgebiete und die Ozeane/Polarregionen),
  • Landwirtschaft spielt eine wichtige Rolle bei der Reduzierung und Abschwächung von Treibhausgas-Emissionen und bei der Stärkung von Kohlenstoffsenken zur Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit, der Erhöhung der Kohlenstoffspeicherung in Böden und Biomasse,
  • Verbesserung von Instrumenten und Technologien für eine effiziente Überwachung (Langzeitbeobachtungen), Bewertung und Projektionen im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Klimawandels (Extremereignisse, Wasserverfügbarkeit, Wassernutzung, Wasserqualität, Biodiversität),
  • Zusammenarbeit mit Copernicus-Programm/GEOSS und anderen relevanten globalen Beobachtungsinitiativen,
  • F&I zur Förderung von ozeanbasierten Lösungen/Minderungsoptionen, da der Ozean ein großes Speichersystem für die globalen Reservoirs an klimaregulierenden Faktoren darstellt.

Topics dieser Destination werden Einfluss auf die folgenden Impact Areas im Strategischen Plan 2021-2024 haben:

  • Eindämmung des Klimawandels und Anpassung,
  • Verbesserung der Ökosysteme und der biologischen Vielfalt an Land und im Wasser,
  • Saubere und gesunde Luft, Wasser und Boden,
  • Nachhaltige Lebensmittelsysteme vom Bauernhof bis auf den Teller,
  • Gute Gesundheit und hochwertige, zugängliche Gesundheitsversorgung,
  • Eine widerstandsfähige EU, die auf neue Bedrohungen vorbereitet ist, 
  • Eine sichere und offene EU-Gesellschaft, 
  • integratives Wachstum und neue Beschäftigungsmöglichkeiten.

Aktuelle Ausschreibungen in Destination 5

Ausschreibungen im Arbeitsprogramm 2021/2022

Weitere Ausschreibungen (zum Beispiel Partnerschaften)

Missionen: Drei der fünf Missionen adressieren wichtige Teilaspekte dieser Destination und lassen relevante Maßnahmen erwarten: “Adaptation to Climate Change: support at least 150 European regions and communities to become climate resilient by 2030” in dieser Mission werden zum Beispiel bessere Vorbereitung der regionalen und lokalen Behörden auf die Anpassung an den Klimawandel und Entwicklung von harmonisierten Klimarisikobewertungsansätzen in europäischen Regionen angesprochen. In der Mission “Restore our Ocean and Waters by 2030” werden zum Beispiel der Schutz und das Wiederherstellen der Meeres- und Süßwasser-Ökosysteme und der biologischen Vielfalt adressiert. In der Mission “A Soil Deal for Europe: 100 living labs and lighthouses to lead the transition towards healthy soils by 2030” werden zum Beispiel Aspekte wie die Bereitstellung von Nahrungsmitteln, Unterstützung der biologischen Vielfalt, Speicherung und Regulierung des Wasserflusses, Abschwächung der Auswirkungen des Klimawandels behandelt.

Cluster 3 „Zivile Sicherheit für die Gesellschaft“

  • zivile Sicherheitsforschung entwickelt Lösungen unter anderem für Bedrohungen durch Pandemien, Naturkatastrophen,
  • Forschung zu katastrophenresilienten Gesellschaften, um Verluste und Schäden durch Naturkatastrophen, Unfälle und vom Menschen verursachte Katastrophen zu verringern, Katastrophenrisikomanagements (Katastrophenvorsorge).

Cluster 4 „Digitalisierung, Industrie und Weltraum"

  • Forschung und Innovation im Bereich digitaler und industrieller Wandel mit Bezug auf Umwelt, Klima und Rohstoffe,
  • Fördervorhaben in den Bereichen Software und Softwaresysteme, Künstliche Intelligenz, Robotik, sowie EU-Weltraumsysteme und -dienste, zum Beispiel Nutzung von Umweltbeobachtungsdaten zum Schutz von Ökosystemen (Biodiversität) und ihrer nachhaltigen Nutzung.

Cluster 5 „Klima, Energie und Mobilität“

  • Forschungs- und Innovationsaktivitäten zur Bereitstellung von Wissen und Daten über das Erdsystem und dessen Funktionsweisen,
  • Beiträge zum Klimaschutz, um das Ziel der Klimaneutralität in Europa durch Wiederherstellung der Ökosysteme (an Land, in den Ozeanen und Gewässern) und Biodiversität zu unterstützen,
  • Wissenslücken schließen, um Aussagen über Auswirkungen des Klimawandels auf Ökosysteme und Menschen treffen zu können,
  • Implementierung effektiver Anpassungs- und Vermeidungsstrategien an den Klimawandel.