18.05.2021 Bioökonomie, Circular Economy, Horizont Europa, Klima, Lebensmittel und Landwirtschaft, Natürliche Ressourcen, Umwelt

EU-Aktionsplan zur Schadstofffreiheit von Luft, Wasser und Boden veröffentlicht

Die Verschmutzung von Luft, Wasser und Boden bis 2050 zu reduzieren, damit sie für die menschliche Gesundheit und natürliche Ökosysteme keine Gefahr mehr darstellen - das ist das Ziel des Aktionsplans zur Schadstofffreiheit von Luft, Wasser und Boden, der am 12. Mai veröffentlicht wurde. Er unterstützt ein Ziel des Europäischen Grünen Deals.

alt
©Grecaud Paul - stock.adobe.com

Der EU-Aktionsplan zu Schadstofffreiheit von Luft, Wasser und Boden definiert Etappenziele. So sollen bis 2030 z. B. die durch Luftschadstoffe verursachten Todesfälle um 55% verringert, die Bodenqualität durch die Verringerung des Einsatzes von Pestiziden um 50% verbessert und das Abfallaufkommen um 50% reduziert werden. Der Aktionsplan bezieht alle politischen Sektoren ein und wird auch Verordnungen und Regelwerke hinsichtlich ihrer Wirksamkeit überprüfen. Auch Horizont Europa wird eine große Rolle spielen. Die Missionen zum Bodenschutz, zu sauberen Ozeanen und Gewässern und zu klimaneutralen Städten werden mit Forschung und Innovation Beiträge leisten. Die Partnerschaften zur Organisation transnationaler Förderung und Kooperationen zwischen Forschung und Unternehmen tragen ebenso zu den Zielen des Aktionsplans bei. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der EU-Kommission.