03.01.2023 Horizont Europa

Großbritannien verlängert Garantiezusage für Projekte in Horizont Europa

Die britische Regierung hat eine Verlängerung der finanziellen Unterstützung für Antragstellende in Horizont Europa bekannt gegeben. Durch die Verlängerung soll sichergestellt werden, dass förderfähige Antragstellende aus dem Vereinigten Königreich auch weiterhin eine Finanzierung in Horizont Europa-Projekten erhalten können. 

alt
©ktsdesign - stock.adobe.com

Ursprünglich wurde die Zusage im November 2021 gegeben und mit Pressemitteilung vom 19. Dezember 2022 noch einmal bis zum 31. März 2023 verlängert.

Alle Ausschreibungen, die bis einschließlich 31. März 2023 geschlossen werden, werden berücksichtigt. Die Verlängerung der Maßnahme soll als Überbrückung dienen, bis die laufenden Verhandlungen zwischen Großbritannien und der EU abgeschlossen sind und die Assoziierung bestätigt wird. Antragstellende aus assoziierten Ländern können direkt Fördergelder von der EU erhalten, wohingegen potenzielle Konsortialpartner aus Drittländern ihre Finanzierung über andere Geldgeber sicherstellen müssen.

Ein Faktenblatt vom UK Research Office zum Thema finden Sie unter diesem Link und die ausführliche Garantieerklärung hier. Weitere Informationen zum Prozess der Assoziierung von Großbritannien finden Sie auf der Webseite der britischen Regierung