27.07.2022 Horizont Europa

BMBF veröffentlicht Richtlinie zur Förderung von Projekten der wissenschaftlich-technologischen Zusammenarbeit mit Kolumbien

Die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Kolumbien soll im Rahmen der Strategie zur Internationalisierung von Wissenschaft und Forschung intensiviert werden. Dazu wird der Austausch von Personal, die Koordinierung von Kooperationen und die Organisation von Veranstaltungen mit bis zu 50.000 EUR bezuschusst.

alt
©Choat - stock.adobe.com

Kolumbien verfügt über wertvolle Forschungsressourcen, die unter anderem für die Nachhaltigkeits- und Geoforschung relevant sind. Sowohl der Ausbau bestehender Kooperationen, als auch die Erschaffung neuer Netzwerke sollen durch die Fördermaßnahme unterstützt werden. Besonderes Augenmerk wird auf die Einbindung des wissenschaftlichen Nachwuchses gelegt. Auch auf die Zusammenarbeit zwischen Forschungsinstitutionen und kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) wird Wert gelegt.

Die Fördermaßnahme berücksichtigt Projekte aus den Bereichen Biotechnologie, Biodiversität, Gesundheitsforschung, Meeresforschung und Geowissenschaften und soll als Einstiegshilfe für umfangreichere Anträge, beispielsweise beim BMBF, der Deutschen Forschungsgemeinschaft oder der EU, dienen. Die Gesamtfinanzierung der geförderten Forschungsprojekte muss über die volle Laufzeit gegeben sein.

Weiterführende Informationen und Rahmenbedingungen finden Sie auf der Webseite des BMBF.