17.10.2022 Horizont Europa

Expertinnen und Experten zur Überwachung der EU-Missionen gesucht

Die Generaldirektion Forschung und Innovation der EU-Kommission hat eine Gruppe zur Überwachung der Missionen in Horizont Europa eröffnet. Darin sollen Expertinnen und Experten zusammenarbeiten, um die Generaldirektion bei der Realisierung eines Monitoringsystems zur Umsetzung der Missionen zu unterstützen.

alt
©alphaspirit - stock.adobe.com

Mithilfe des Monitorings soll die Durchführung der Missionen auf EU-Ebene sowie auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene verfolgt werden. Auch die verschiedenen Fördermaßnahmen dieser Ebenen sollen einbezogen werden.

Für die Gruppe werden hochrangige Expertinnen und Experten gesucht, die Erfahrungen mit den EU-Missionen besitzen. Sie sollten zudem mit der Analyse, Umsetzung und Überwachung von Forschungs- und Innovationspolitik sowie entsprechenden Programmen vertraut sein.

Die ausgewählten Personen werden ad personam berufen und sollen unabhängig sowie im Interesse der Allgemeinheit arbeiten. Die Mitgliedschaft beträgt zunächst ein Jahr. Währenddessen soll die Gruppe mindestens viermal tagen und drei weitere Arbeitstreffen mit Vertretenden der Missionen, der Nationalstaaten und zuständigen Generaldirektionen absolvieren. Die Sitzungen finden sowohl online als auch in Brüssel statt.

Interessierte Expertinnen und Experten können Sie sich noch bis zum 5. November 2022 auf der Webseite der EU-Kommission um eine Mitgliedschaft bewerben. Weitere Informationen finden Sie im ausführlichen Bewerbungsaufruf.