04.10.2021 Bioökonomie, Circular Economy, Horizont Europa, Klima, Lebensmittel und Landwirtschaft, Natürliche Ressourcen, Umwelt

Start der Europäischen Partnerschaft Biodiversa+

Im Rahmen von Horizont Europa startete am 1. Oktober 2021 die ko-finanzierte Partnerschaft Biodiversa+. Sie ist Nachfolgerin des langjährigen, erfolgreichen ERA-Netzes BiodivERsA.

alt
©xbrchx - stock.adobe.com

Biodiversa+ ist die erste ko-finanzierte Partnerschaft, die mit Bezug zum Cluster 6 im Rahmen von Horizont Europa startet. Ko-finanzierte Partnerschaften werden zwischen der Europäischen Kommission sowie Forschungsförderern und anderen öffentlichen Einrichtungen aus EU-Mitgliedsstaaten bzw. Assoziierten Staaten gebildet. Im Rahmen ko-finanzierter Partnerschaften sollen gemeinsame Inhalte und Ziele definiert werden. Es werden, ergänzend zu den Förderaufrufen von Horizont Europa, regelmäßig thematisch eigene Förderaufrufe erwartet.

In Biodiversa+ haben sich 76 Einrichtungen aus 39 EU-Mitgliedsstaaten und Assoziierten Ländern zusammengeschlossen, um das Erreichen der Biodiversitäts-Strategie 2030 zu unterstützen. Biodiversa+ hat fünf thematische Ziele:

  • Unterstützung von Forschung und Innovation im Bereich Biodiversität mit jährlichen Förderaufrufen,
  • Bildung eines Netzwerks für ein abgestimmtes Vorgehen zur Verbesserung des Biodiversitätsmonitorings,
  • Umfassende Kenntnisse zur Anwendung naturbasierter Lösungen sowie Inwertsetzung von Biodiversität im Privatsektor,
  • effiziente wissenschaftsbasierte Unterstützung der Politikberatung in Europa,
  • Stärkung der europäischen Forschung zur Biodiversität in einem globalen Kontext.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von BiodivERsA.