13.04.2022 Horizont Europa

Neues Europäisches Bauhaus: Vier deutsche Start-ups erhalten Förderung

Im Rahmen der Initiative Neues Europäisches Bauhaus (NEB) erhalten vier Start-ups aus Deutschland Unterstützung von jeweils 50.000 Euro. Insgesamt haben 20 Start-ups und Scale-ups diese Förderung gewonnen.

alt
©Urupong - stock.adobe.com

Ziel des Neuen Europäischen Bauhauses ist es, den nachhaltigen Wandel voranzutreiben und dabei die Lebensqualität der EU-Bürgerinnen und Bürger zu verbessern. Nun wurden aus über 1.000 Bewerbungen aus 37 Ländern 20 hochinnovative Start-ups ausgewählt, die in diesem Sinne agieren. Das sind die vier deutschen Gewinner:

  • Crafting Future: Nachhaltige Mehrwegprodukte aus Kunststoff
  • Breeze Technology: Kostengünstige Luftqualitätssensoren
  • Schrottbienen: Erschließung von ungenutzten städtischen Minen für Sekundärrohstoffe und mobiler Schrottplatz auf vier Rädern
  • Etalytics: Softwareanbieter für Energy-Intelligence-Lösungen zur Steigerung der Energieeffizienz und Flexibilität

Die Förderung wird von der Initiative „Community Booster“ des Europäischen Innovations- und Technologieinstituts (EIT) ausgezahlt. Diese Initiative unterstützt Unternehmen im Zeitraum 2021-22 bei NEB-Aktivitäten.

Weitere Informationen können Sie der Pressemeldung der EU-Kommission entnehmen.