29.10.2021 Horizont Europa

Assoziierung der Republik Moldau zu Horizont Europa komplett

Einen Tag nach der Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens mit der Türkei zu Horizont Europa gibt die Kommission die Assoziierung der Republik Moldau ebenfalls bekannt. Damit sind auch Einrichtungen aus Moldau bei Anträgen im Rahmen von Horizont Europa ebenso antragsberechtigt und förderfähig wie Teilnehmende aus den EU-Mitgliedstaaten.

alt
©pressmaster - stock.adobe.com

Die Republik Moldau ist seit dem Jahr 2012 zum Europäischen Rahmenprogramm für Forschung und Innovation assoziiert und wurde als erstes der Länder der Östlichen Partnerschaft zum assoziierten Staat unter Horizont 2020 ernannt. Im letzten Rahmenprogramm gab es elf moldauische Teilnahmen an Projekten der Gesellschaftliche Herausforderung 5 (SC5) zu Klima, Umwelt und Ressourceneffizienz und sechs an Projekten der Gesellschaftlichen Herausforderung 2 (SC2) zu Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Bioökonomie.

Die Republik Moldau ist insbesondere für die Europäische Kommission ein wichtiger Partner im Kontext von Black Sea Horizon, einem gemeinsamen Programm zur Stärkung der Zusammenarbeit und des Dialogs zwischen der EU und der Schwarzmeerregion im Bereich Wissenschaft, Technologie und Innovation.

Weitere Informationen zur Kooperation mit der Republik Moldau können Sie in der Mitteilung der EU-Kommission zur Assoziierung und auf der Webseite der Europäischen Kommission finden.