27.04.2022 Circular Economy, Horizont Europa, Klima, Natürliche Ressourcen, Umwelt

Neues Europäisches Bauhaus nimmt weiter an Fahrt auf

Sowohl auf nationaler Ebene als auch auf EU-Ebene gibt es immer mehr Aktivitäten zur Vernetzung und zur Beteiligung zu allen Themen rund um das Neue Europäische Bauhaus (NEB). So ist der Nationale Kontaktpunkt für das NEB beim Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) frisch etabliert und über die neue Webseite des Ministeriums erreichbar.

alt
Das Neue Europäische Bauhaus nimmt an Fahrt auf.

NEB-Interessierte in Deutschland, aber auch die EU-Kommission und die Mitgliedstaaten können sich ab sofort an den neu eingerichteten Nationalen Kontaktpunkt wenden. Als zentrale Ansprechstelle informiert der Kontaktpunkt über NEB-Aktivitäten und beteiligt sich selbst an Veranstaltungen. Auf der Webseite des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen finden Sie weitere Informationen.

Die Nationalen Kontaktstellen (NKS) des EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation Horizont Europa werden auch weiterhin zu den NEB-bezogenen Ausschreibungen im Rahmen von Horizont Europa beraten.

Auf europäischer Ebene hat die EU-Kommission als eine weitere Aktion das neue NEB Lab als „Think and do tank“ etabliert. Das NEB Lab vernetzt Interessierte, um gemeinsame NEB Lab-Projekte umzusetzen. Projektvorschläge und die Möglichkeiten der Beteiligung sind hier beschrieben.

Über den „Call for friends“ erhalten Unternehmen und Agierende aus dem öffentlichen Raum einen noch besseren Zugang zum NEB. Diesen Aufruf und weitere Möglichkeiten der Beteiligung entnehmen Sie bitte dieser Webseite.

Um die Idee des NEB weiterzuverbreiten, lädt die EU-Kommission dazu ein, das neue NEB „visual toolkit“ zu benutzen. Informationen hierzu erhalten Sie auf der Webseite der EU-Kommission.