08.11.2021 Bioökonomie, Circular Economy, Horizont Europa, Klima, Lebensmittel und Landwirtschaft, Natürliche Ressourcen, Umwelt

Anschubfinanzierung zur Antragstellung in Horizont Europa

Mit dieser Förderrichtlinie unterstützt das BMBF Forschende an deutschen Einrichtungen und Kommunen beim Auf- und Ausbau themenspezifischer europäischer Netzwerke in Säule II von Horizont Europa. Sie sollen dabei eine zentrale Rolle als Koordinatorin oder Koordinator einnehmen.

alt
©Olivier Le Moal - stock.adobe.com

Mit Hilfe der Anschubfinanzierung soll die Phase der Konsortialbildung und Antragstellung unterstützt werden. Es können sowohl bestehende Kooperationen ausgebaut als auch neue Kooperationen initiiert werden.

Die Anschubfinanzierung richtet sich an deutsche Hochschulen, Forschungseinrichtungen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Kommunen und kommunale Unternehmen.

Die Vorbereitungsphase wird vom BMBF mit bis zu 50.000 Euro über maximal ein Jahr finanziert.

Von der Förderung ausgenommen sind Maßnahmen zur Vorbereitung eines Antrags für eine Coordination and Support Action (CSA) sowie Maßnahmen der Individualförderung und Preise.

Der nächste Einreichungstermin ist der 31. Januar 2022. Weitere Informationen finden Sie in der Bekanntmachung des BMBF.