06.07.2021 Horizont Europa

Afrika-Initiative in Horizont Europa: Ausschreibungen in 2021 und 2022

Das Arbeitsprogramm von Horizont Europa für 2021-2022 wurde am 16. Juni verabschiedet und beinhaltet gezielte Aktionen mit wichtigen Nicht-EU-Partnern, darunter die erste ehrgeizige und umfassende "Afrika-Initiative". Das Arbeitsprogramm 2021-2022 umfasst ca. 40 Förderaufrufe, die für die Zusammenarbeit mit Afrika besonders relevant sind. Darunter sind auch Aufrufe des Clusters 6.

alt
©Elnur - stock.adobe.com

Die Europäische Union ist bestrebt, die Zusammenarbeit mit dem strategischen Partner Afrika zu verstärken. Hierfür sollen Maßnahmen gefördert werden, die lokal angepasste Lösungen für Herausforderungen finden, die zwar von globaler Bedeutung sind, aber Afrika oft am stärksten treffen.

Dies spiegelt die gemeinsamen Prioritäten wider, die auf dem Ministertreffen für Forschung und Innovation der Europäischen Union und der Afrikanischen Union (AU) im Juli 2020 vereinbart wurden: Öffentliche Gesundheit, Green Transition, Innovation & Technologie und Kapazitäten für die Wissenschaft.

Die hiernach ausgerichteten Förderaufrufe in Horizont Europa erfordern oder fördern die Teilnahme afrikanischer Einrichtungen. Die Themen reichen von Klimawandel, Innovation im ländlichen Raum, nachhaltigen Lebensmittelsystemen und nachhaltiger Energie bis hin zur Heranführung hochinnovativer europäischer KMU an afrikanische Märkte.

Über das Funding und Tenders Portal gelangen Sie spezifisch zu den Ausschreibungen, die für eine Zusammenarbeit mit Afrika besonders relevant sind. Darunter finden sich auch die Aufrufe im Cluster 6.