17.02.2021

BMBF veröffentlicht Förderrichtlinie zum ERA-MIN Joint Call

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat am 9. Februar 2021 die Richtlinie zur Förderung von transnationalen Projekten zum Thema „Ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft – Designkonzepte und Technologien für die Schließung von Kreisläufen (ERA-MIN 2021)“ veröffentlicht.

alt
©Panumas - stock.adobe.com

Damit engagiert sich das BMBF im ERA-Net ERA-MIN3 „Research and innovation programme on raw materials for the sustainable development and the circular economy“ und verfolgt das Ziel Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten auf dem Gebiet der Rohstoffeffizienz und Kreislaufwirtschaft in Europa besser zu koordinieren. Mit der aktuellen Förderbekanntmachung verfolgt das BMBF das Ziel, mit Hilfe von Forschung und Entwicklung Beiträge zur Umsetzung einer ressourceneffizienten Kreislaufwirtschaft zu leisten und die hochwertige Kreislaufführung von metallischen und mineralischen Rohstoffen auszubauen. Das ERA-NET ERA-MIN3 ergänzt dabei die laufenden nationalen Fördermaßnahmen ReziProK und ReMin und ermöglicht die Zusammenarbeit deutscher Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit akademischen sowie industriellen Partnern aus europäischen und außereuropäischen Ländern in Forschungs- und Entwicklungsprojekten, die durch die internationale Zusammenarbeit einen Mehrwert gegenüber nationalen Projekten aufweisen.

Zur BMBF-Bekanntmachung